3 Gründe, die dafür sorgen, dass du deinen Tag als Unternehmer nicht optimal nutzt – und wie du sie vermeidest

Die Dinge, die am Morgen tust, haben einen großen Effekt auf deinen gesamten Tag.

Für mich ist meine morgendliche Routine wie das Qualifying bei der Formel eins. Dieses bestimmt, ob ein Fahrer auf dem ersten oder 18. Platz in das Rennen startet. Je mehr Zeit, Fokus, Energie und Ruhe du in deine morgendliche Routine steckst, desto weiter vorne wirst du platziert sein, was deine Tagesperformance angeht. Wenn man auf dem ersten Platz startet, ist es viel einfacher, das Rennen zu gewinnen, als wenn du auf dem 18. Platz startest und alle überholen musst. Genauso ist es sehr, sehr schwer möglich, den Tag perfekt für sich zu gestalten und zu gewinnen, wenn du diese drei Fehler machst:

1. Fehler: Direkt nach dem Aufwachen ans Handy gehen

Die meisten Menschen haben ihr Handy beim Schlafen nur eine Armlänge von sich entfernt liegen. Wenn sie dann morgens aufwachen, ist das Erste, was sie tun nach dem Handy zu greifen. Checkst du regelmäßig direkt früh am Morgen Instagram, Facebook, WhatsApp, deine Mails und Co.? Wenn du das tust, dann richtest du deinen Fokus direkt auf die Außenwelt anstatt auf dich selbst. Deine Gedanken sind überall, nur nicht bei dir und dem, was für dich heute wichtig ist.

Es ist so, als würdest du die ganzen Menschen morgens direkt in dein Schlafzimmer kommen lassen. Das sorgt für innerliche Unruhe und löst latenten Stress aus. Mach es dir zur Gewohnheit morgens mindestens die erste halbe Stunde nicht auf dein Handy zu schauen.

 

 

2. Fehler: Den Tag nicht planen

Weißt du jeden Tag, was die drei wichtigsten Dinge sind, die du heute umsetzten möchtest und welche Rolle sie in deiner Gesamtvision spielen?

Wenn du ohne genauen Plan in den Tag gehst, wirst du Ablenkungen viel einfacher erliegen. Wenn ich mit Unternehmern und Selbstständigen spreche und frage wie ihre nächste Woche geplant ist, dann bekomme ich oft sehr ungenaue Rückmeldungen. Sie tragen Termine mit anderen in den Kalender ein, aber darüber hinaus lassen sie die Dinge einfach auf sie zukommen. Die Herausforderung ist, dass man genug zu tun, auch wenn man nur auf das was an Aufgaben reinkommt, reagiert. Aber man geht nicht die Aufgaben an, die wirklich wichtig für das Geschäft sind und die Hebel zu besseren Ergebnissen umlegen.

Damit das passiert, muss man ganz genau wissen, was gerade priorisiert werden und was delegiert werden muss.

Fange an bereits am Wochenende deine Woche im Voraus detailliert zu planen und deine drei wichtigsten messbaren Outputs auf die einzelnen Tage herunterzubrechen.

Dann wirst du am Morgen genau wissen, was zu tun ist und Ablenkungen schnell als solche erkennen.

 

 

3. Fehler: am Morgen keine Energie tanken

Wenn du dir am Morgen keine Zeit nimmst, um erst mal deinen Körper mit Energie zu versorgen, wirst du nur schleppend mit deinen Aufgaben vorankommen und abends unzufrieden ins Bett gehen. Dabei reicht es nicht einfach eine oder sogar mehr Tassen Kaffee zu trinken und zu hoffen, dass das dich fit für den Tag macht.

Frage dich regelmäßig wie dein Schlaf ist. Wachst du voller Energie auf oder musst du etwas an deinen Schlafgewohnheiten verändern?

Mach es dir zur Routine dich morgens zu bewegen. Es muss keine lange Session im Fitnessstudio sein. Es kann auch reichen jeden Morgen 15 Liegestützen zu machen oder eine Runde Seil zu springen.

Trinke jeden Morgen direkt nach dem Zähneputzen mindestens einen halben Liter lauwarmes Wasser. Der Körper verliert bis zu einem Liter Wasser in der Nacht und es ist wichtig seinen Körper erst mal wieder zu hydrieren.

Wenn du merkst, dass du an deiner Morgenroutine arbeiten musst, um mit mehr Energie in den Tag zu starten, dann melde dich bei mir für ein kostenloses Erstgespräch. Ich habe viele weitere Tipps und Tools für dich, die dein Energielevel, deinen Fokus und deine Tagesperformance revolutionieren werden.

Mehr Zeit ⏰ für Familie, Freunde und Hobbys und weniger Stress 😰, ohne dein Business zu vernachlässigen

Melde dich für eine kostenloses Erstberatung an.

Chris Wende

Geschäftsführer der Wende High Performance Consulting GmbH 

Christoph Wende